Hintergrundbild hinter Content-Spalte

Selbsthilfegruppen

Im Jahr 2000 wurde die erste Selbsthilfegruppe des Diakonischen Werkes Mainz-Bingen in Oppenheim für Menschen mit Suchtproblemen gegründet. Mittlerweile sind es zwei Selbsthilfegruppen für Betroffene sowie eine Angehörigengruppe.

Menschen, die Probleme mit legalen Suchtmitteln (z.B. Alkohol, Tabletten) als auch mit illegalen Suchtmittel (z.B. Cannabis, Kokain) haben, können sich gerne den Selbsthilfegruppen anschließen. Auch Menschen mit einer nicht stoffbezogenen Sucht (z.B. Spielsucht, Kaufsucht) sind hier recht herzlich willkommen.

Auch Angehörige (z.B. Ehepartner, Lebenspartner/innen) die unter der Sucht der Partner leiden oder gelitten haben, können  hier einen Treffpunkt finden, um sich über ihre Probleme, Erfahrungen und Ängste auszutauschen.

Alle Gruppen werden von  einem ausgebildeten, ehrenamtlichen Suchtkrankenhelferteam geleitet. Diese sind entweder selbst Betroffene oder Angehörige und verfügen über einige Jahre Erfahrung in Selbsthilfegruppen.

Es ist hilfreich, dass sich Angehörige von Suchtkranken in einer eigenen Selbsthilfegruppe treffen. Dort erfahren sie mehr über ihre „Co-Abhängigkeit“ und u.a. auch, warum ihr Partner nicht ohne professionelle Hilfen mit dem Suchtmittel aufhören kann bzw. konnte.

Für die Gruppenmitglieder ist das regelmäßige Treffen eine gute Möglichkeit, sich immer wieder an ihre Abstinenz zu erinnern und neue Kraft für ihre weitere Stabilität zu schöpfen.

Die Selbsthilfegruppen sind vernetzt im Regionalen Arbeitskreis Suchtprävention und unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit und Suchtprävention in der Region.

Jeder ist herzlich eingeladen, in einer der Gruppen vorbei zu schauen und einen Einblick in die Arbeit der Selbsthilfegruppen zu gewinnen. Die Teilnahme an den Gruppen ist kostenfrei. Das dort Gesprochene bleibt in der Gruppe und wird nicht nach außen getragen.

 

Beratungszentrum Oppenheim
Postplatz 1
55276 Oppenheim
Tel.: 06133/ 57 89 915
E-Mail: oppenheim [at] diakonie-mainz-bingen [punkt] de

-A+

Schriftgröße